DSC 0026
DSC 1209
fotolia 122282700
fotolia 133954315

Die Umgebung

Das Gebiet Mittelrhein bzw. das Mittelrheintal ist seit Juni 2002 Weltkulturerbe. Und das nicht umsonst, denn dieses enge, von zahllosen schroffen Felsrücken gegliederte Rheintal bildet die malerische Kulisse für einen unvergesslichen Urlaub. Hier ist die Loreley beheimatet und eine Burg oder Schlossruine folgt der anderen. Ihre Namen — Stahleck, Schönburg, Marksburg, Sooneck, Reichenstein, Rheinstein, Ebernburg, die mitten im Rhein gelegene Burg Pfalzgrafenstein und viele andere sind weltbekannt. Für Aktivurlauber gibt es viele Möglichkeiten den Mittelrhein zu erwandern. Die Wälder und angrenzenden Weinberge bieten auf über mehr als 1000 Hektar Fläche eine Vielzahl an ausgeschilderten Wanderwegen.

In unserer Gegend gibt es viel Wild. So brauchen Sie sich nicht zu wundern, wenn Sie während eines Abendspaziergangs einen Hirsch, ein Reh oder Dachs sehen. Auch Vögel gibt es in Hülle und Fülle zu sehen und zu hören. Darunter die bekannte Bauernschwalbe, aber auch größere Greifvögel, wie Bussard, Turmfalke, Steineule u.s.w. Auch die Pflanzenwelt ist sehr vielseitig. Kurzum, bei uns kommt jeder auf seine Kosten.

Diejenigen, die nicht (mehr) so sportlich eingestellt sind, können entweder herzlich auf dem Hof faulenzen, Sauna und Schwimmbad nutzen, es sich auf der Terrasse bequem machen oder mit dem eigenen PKW die Gegend durchstreifen und die zahlreichen Sehenswürdigkeiten kennen lernen. Auch die Gutsschänken und Straußwirtschaften der Winzerbetriebe laden zum Verweilen ein und bieten zum Mittelrheinwein heimische Spezialitäten aus der Winzerküche.

Sehenswürdigkeiten

Blick auf Bacharach

Lernen Sie die vom Weinbau geprägten Dörfer und Kleinstädte kennen, mit ihren zum Teil noch bestehenden mittelalterlichen Befestigungsanlagen und ihren oftmals gut erhaltenen Ortskernen. Sie werden sich erfreuen am Anblick der charakteristischen Fachwerkhäuser, die an den parallel zum Rhein verlaufenden Hauptstraßen und den kleinen abzweigenden Gassen errichtet sind. Da gibt es natürlich als erstes das Städtchen Bacharach zu erwähnen. Es ist der Fremdenverkehrsort der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe. Das mittelalterliche Stadtbild mit der alten Stadtbefestigung, Burg Stahleck, der gotischen Wernerkapelle, sowie der Ruine Stahlberg im Ortsteil Steeg, übte schon früh eine starke Anziehungskraft auf Reisende aus. Weitere Sehenswürdigkeiten in Bacharach sind: Altes Haus, Marktplatz, Alter Posthof, Ev. Kirche St. Peter, Zollhof mit kath. Kirche St. Nikolaus, Kurpfälzische Münze (ehem. Prägeanstalt), Kurpfälzer Amtskeller (jetzt Rathaus), die weitgehend erhaltene Stadtbefestigung (Ringmauer und Türme) und die zahlreichen malerischen Fachwerkhäuser in Bacharach und den zur Stadt gehörenden früheren Dörfern Steeg, Medenscheid, Neurath und Henschhausen.

Romantisch ist natürlich eine Rheinfahrt mit dem Schiff. Das Rundfahrtenangebot der Schiffffahrtsgesellschaften ist vielseitig und eine Fahrt an Bord der weißen Rheinflotte ist für jeden Besucher ein Erlebnis. Sogar abends kann man eine Rheinfahrt machen. Die Schiffe sind beleuchtet und an Bord gibt es reichlich zu Essen und Trinken bei Musik und Tanz. Kürzer ist eine Fahrt auf einer der zahlreichen Autofähren, die alle 20 Minuten die Passagiere von der einen zur anderen Seite des Flusses bringen.

Weitere interessante Ausflugsziele

  • Rüdesheim mit Niederwalddenkmal
  • Bingen und der berühmte Mäuseturm
  • St. Goar mit der Burg Rheinfels
  • Burgen und Burgruinen
  • Landeshauptstadt Mainz mit Dom
  • Hochwildschutzpark Rheinböllen
  • Schiffstouren ab Bacharach
  • Oberwesel - Stadt der Türme und des Weins
  • Simmern/Hunsrück mit Schinderhannesturm
  • Sesselbahn zum Vierseenblick in Boppard
  • Koblenz und das Deutsche Eck
  • Goarshausen mit dem Loreleyfelsen 
  • Edelsteinstadt Idar-0berstein
  • Bad Kreuznach mit den bekannten Brückenhäusern